LSVS: Pressemitteilung Nr. 3

1. Weiterhin kostenlose Benutzung der Trainingsstätten
Die Trainingsstätten sollen auch künftig den Leistungs- und Spitzensportlern kostenlos zur Verfügung stehen. Neben der Nutzung der Trainingsstätten soll – soweit möglich – auch eine Vermarktung stattfinden, um zusätzliche Einnahmen zu generieren. Beispielsweise soll die Tennishalle außerhalb der Trainingszeiten des STB auch Vereinen entgeltlich zur Verfügung gestellt werden. Auch soll gemeinsam mit dem Saarländischen Schwimmverband versucht werden, die freien Kapazitäten der Schwimmhalle zu vermarkten.

2. Parkgebühren
Die Mitarbeiter des LSVS und die Leistungs- und Spitzensportler müssen keine übermäßigen Parkgebühren auf dem Campus fürchten. Die künftigen Tarife werden den Parkgebühren an der Universität des Saarlandes angepasst. Auch soll es für Interne und Externe zwei Tarife geben. 

3. Schließung Mensa
Die Mensa wird geschlossen; eine Verpachtung an einen Dritten findet nicht statt. Die Mensa kann bei einem Jahresverlust von ca. 680.000 Euro nicht wirtschaftlich betrieben werden. Die Verpflegung des Sportinternats, der Schüler des Gymnasiums Am Rotenbühl, der Lehrgänge und Tagungen an der HNS sowie der Lehrgänge im Fußballheim wird extern sichergestellt.

4. Auslaufen befristeter Verträge
Es soll nochmals klargestellt werden, dass die teilweise bis ins Jahr 2021 hineinreichenden befristeten Verträge (z.B. der Bachelor-Studenten) seitens des LSVS bis zur deren Beendigung erfüllt werden. Ungeachtet dessen enden einige Verträge durch Eintritt in den Ruhestand bzw. Beendigung der Passivphase der Altersteilzeit.

5. Zusammenarbeit mit Verdi
Der Konsolidierungsberater steht für Gespräche mit verdi jederzeit offen